BARNEY

BARNEY

„Gestromter Teddybär möchte aus der Isolationshaft in eine liebevolle Familie!“

Stand: 15.08.2017
Geboren ca. 04.12.2011, groß, kastriert, Boxer Schäferhund Mischling
Derzeit noch in Bulgarien (Tierheim Bankya)


 

Unser toller „Tigerhund“ Barney fristet ein bemitleidenswertes Dasein in einem kleinen Zwinger – seit Monaten, oder vielleicht sogar seit Jahren. In seinem Heimatland Bulgarien gilt der gutmütige Teddybär als wertlos, denn durch eine Staupe-Erkrankung als Welpe ist sein Augenlicht nicht mehr ganz intakt. Er sieht noch, kann jedoch Abstände als auch die eigene Kraft nicht so richtig einschätzen. Das ist eigentlich kein Problem – doch ein behinderter Hund hat hier keine Daseinsberechtigung.

Wir haben Barney vor wenigen Tagen im bulgarischen Tierheim getroffen und uns in seinen kleinen Zwinger geschlichen. Was war die Freude da groß! Barney konnte es gar nicht fassen. Er, der tagein tagaus hier isoliert die Stunden verstreichen lässt, hatte endlich Besuch. Seine Augen strahlten, er buhlte um jede Streicheleinheit, kam ohne jede Scheu angelaufen und lehnte sich vertrauensvoll an uns. Küsschen wurden verteilt, der Schwanz wedelte ununterbrochen. Für Barney waren diese zwei Minuten Gesellschaft wahrscheinlich das schönste Ereignis der vergangenen Jahre.

Im Video können Sie neben Barney auch seinen kleinen Zwinger und die marode Hütte sehen. Sein einsames „Zuhause“ seit so langer Zeit… Aufgrund der mangelnden Bewegung hat er mittlerweile auch ordentlich an ungesundem Übergewicht zugelegt, was ihn natürlich weder schöner, nach zufriedener macht. 🙁

Barney ist ein unkomplizierter, toller Hund, für den es diese ganz besonderen Menschen braucht: Menschen, die einer armen Seele einen tollen Gnadenbrotplatz bieten möchten. Menschen, die auch einem nicht perfekten Hund eine Chance geben.

Barney ist kein Träger des Staupe-Virus und daher nicht für andere Tiere oder Menschen ansteckend. Er ist soweit gesund, bis auf das schon angesprochene verminderte Augenlicht. Aufgrund des damit einhergehenden Mangels die eigene Stärke und Abstände korrekt einzuschätzen, kann Barney nicht zu kleinen Hunden vermittelt werden. Kinder sollten groß und standfest sein. Größere Hunde sind kein Problem. Als Nachwirkung der verheilten Staupe-Erkrankung bringt Barney außerdem die Eigenheit mit, dass er im Schlaf sehr viel zuckt und sich bewegt. Das ist aber kein Grund zur Besorgnis!

Wir hoffen sehr, dass wir für unseren treuen Barney das Wunder einer Adoption möglich machen können und der tollpatschige Herzenshund den Zwinger noch einmal gegen die liebevolle Freiheit einer Familie tauschen kann. Wenn Sie diese Familie sein wollen, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Adoptionsformular zu.

Barney wird kastriert, geimpft, gechippt, entwurmt, entfloht, getestet auf 3-gängige Hundekrankheiten, mit gültigem EU-Heimtierausweis gegen Adoptionsvertrag & Schutzgebühr nach Deutschland, Österreich und die Schweiz vermittelt. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Außerdem empfehlen wir Ihnen, unsere Informationen zum Vermittlungsablauf und der Tiergesundheit zu lesen.

Weitere Fotos: (Zum vergrößern bitte anklicken)

            



 

Meine Paten sind:

Bisher leider niemand 🙁
Kannst Du mich unterstützen?

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Vermittlungskontakt:

Beate Martini
030 – 548 351 76
beate.martini@adoptierenstattkaufen.de

 

 


 

Wir suchen auch noch ein Zuhause: